background
image1 image2 image3 image4

Aktuell

Antibiotika-Monitoring: Betriebe ohne Therapieindex verlieren ab Mai die QS-Lieferberechtigung

Die TBV-Service und Marketing GmbH macht darauf aufmerksam, dass sowohl schweinehaltende als auch mastgeflügelhaltende Betriebe, für die am 1. Mai 2017 kein Therapieindex in der Antibiotika-Datenbank berechnet werden kann, die Lieferberechtigung für das QS-System entzogen wird. Um den Therapieindex korrekt berechnen zu können, benötigt QS für jedes Kalenderquartal entweder die Behandlungsbelege oder – wenn gar keine Antibiotika abgegeben wurden – die sogenannte Nullmeldung. Falls die Daten noch nicht in der Antibiotikadatenbank gemeldet sind, sollte dies vom Betrieb oder Tierarzt bis spätestens 30. April 2017 erfolgen. Hierbei sind die Behandlungen für die Zeit vom 1. Oktober 2016 bis 31. März 2017 in die QS-Antibiotikadatenbank einzutragen.

Sofern keine Antibiotika eingesetzt wurden, muss der Tierhalter selber für jedes Kalenderquartal und getrennt nach Produktionsarten eine Nullmeldung abgeben. Ausgenommen von der Liefersperre sind nur Betriebe, die noch keine zwei Kalenderquartale am QS-System teilnehmen. Auch fehlende Stammdaten führen zur Sperre im QS-System. Fragen hierzu können an Gerda Hennrich per Telefon unter 0361-26253300 oder per E-Mail an qs@tbv-erfurt.de gerichtet werden.

2017  Thüringer Bauernverband e.V.