background
image1 image2 image3 image4

Aktuell

TBV-Ehrenpräsident Helmut Gumpert erhielt Andreas Hermes-Medaille in Gold

Im Rahmen der Jahresabschlussveranstaltung des Thüringer Bauernverbandes e.V. (TBV) in Erfurt-Alach am 12. Dezember wurde TBV-Ehrenpräsident Helmut Gumpert vom Joachim Ruckwied, Präsident des Deutschen Bauernverbandes e.V. (DBV), die Andreas-Hermes-Medaille in Gold für seinen Einsatz um den landwirtschaftlichen Berufstand verliehen. Im Beisein des Thüringer Ministerpräsidenten Bodo Ramelow würdigte der DBV-Präsident in seiner Laudatio Gumpert für dessen großen Einsatz im DBV. Als engagierter Netzwerker habe Gumpert, der mit Leib und Seele Ackerbauer sei, sehr erfolgreich die Anliegen der Bauernfamilien in Politik und Gesellschaft hineingetragen, so Ruckwied. Der Geehrte rief in seiner emotionalen Dankesrede den Berusstand zu Geschlossenheit auf und trat der allgemeinen pessimistischen Grundstimmung in der Landwirtschaft energisch entgegen. Er sehe, trotz aller Diskussionen und Probleme sehr optimistisch in die Zukunft. Die heimische Landwirtschaft, so Gumpert, sei stark aufgestellt und werde sich den zukünftigen Aufgaben erfolgreich stellen.

Aufgewachsen ist Gumpert auf dem elterlichen Betrieb in Breitenhain im heutigen Saale-Orla-Kreis, auf dem er heute noch wohnt. Der an der Martin-Luther-Universität studierte Diplom-Agraringenieur ist seit 1991 Vorstandsvorsitzender der Agrofarm Knau eG. Bis 2016 war er Präsident des TBV, dessen Ehrenpräsident er  heute ist.

Foto: K. Förster; TBV-Ehrenpräsident Helmut Gumpert (r.) wird von DBV-Präsident Joachim Rukwied (l.)  mit der Andreas Hermes-Medaille in Gold geehrt.
2018  Thüringer Bauernverband e.V.