background
image1 image2 image3 image4

Aktuell

Bereits massive Trockenschäden zur Flurfahrt im Kyffhäuserkreis festgestellt

Die überbetriebliche Flurfahrt des Bauernverbandes Kyffhäuserkreis e.V. führte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am 21. Juni in die Gemarkungen in und um Oldisleben und Kannawurf. Die z.T. schlechten Aussaatbedingungen und die nun bereits seit Wochen anhaltende Trockenheit haben sich massiv auf den Bestand sämtlicher Feldfrüchte ausgewirkt. Mit erheblichen Ertragseinbußen bis hin zu Totalausfällen muss gerechnet werden. Wegen Notreife musste mit der Wintergerstenernte bereits zwei Wochen ehr als üblich begonnen werden. Absehbar ist ebenfalls, dass hier auch das Viehfutter knapp wird. Neben diesen ernüchternden Eindrücken gab es zur Flurfahrt noch einige Informationen zur Datenschutzgrundverordnung, zum Lernort Bauernhof in Thüringen, ein Projekt des Thüringer Bauernverbandes e.V., und ebenso zu den aktuellen Entwicklungen beim Pflanzenschutz. Zum Abschluss der Flurfahrt gab es noch einen kurzen Abstecher zum Schloss Kannawurf. Das Schloss, welches seit einigen Jahren Schritt für Schritt aus dem Dornröschenschlaf erweckt wird, soll künftig in der Region als „Künstlerhaus“ von sich reden machen.

Foto: U. Ropte; Uwe Erl (2.v.l.) zeigt den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Flurfahr die Schäden auf dem Ackerbohnenfeld

2018  Thüringer Bauernverband e.V.
Diese Webseite verwendet Cookies. Zur Datenschutzerklärung