background
image1 image2 image3 image4

Aktuell

Einreichen eigener Nitrat-Messwerte noch bis 31. Mai möglich

Bis spätestens 31. Mai ist es noch möglich, eigene Messwerte zum Nitratgehalt von betriebszugehörigen Grundwassermessstellen bzw. betriebseigenen Brunnen an das Thüringer Landesamt für Umwelt, Bergbau und Naturschutz (TLUBN) weiterzugeben. Es geht konkret um Nitratmesswerte der Jahre 2016, 2017 und 2018, die derzeit für die aktuelle SIMIK-Karte, Grundlage für die Kulisse der roten Gebiete (§13 Düngeverordnung), verrechnet werden. Landwirtschaftliche Betriebe, die über eigene Nitrat-Messwerte verfügen, können diese unter Angabe des Brunnens (Bezeichnung entsprechend der Bohranzeige bei der zuständigen Wasserbehörde) einreichen. Dafür sind die Prüfberichte der jeweiligen akkreditierten Labore einzuscannen und direkt per E-Mail an ruediger.lorenz@tlubn.thueringen.de zu senden. Für Rückfragen ist Rüdiger Lorenz per E-Mail bzw. telefonisch unter 0361/ 573 926 207 zu erreichen.

2019  Thüringer Bauernverband e.V.
Diese Webseite verwendet Cookies. Zur Datenschutzerklärung