background

Medieninformation: Homepage der Thüringer Gewässerschutzkooperationen freigeschaltet

PDF-Download Medieninformation

Gemeinsam den Zustand der Thüringer Gewässer verbessern

Homepage der Thüringer Gewässerschutzkooperationen jetzt freigeschaltet

Heute wurde die Homepage der Thüringer Gewässerschutzkooperationen unter www.gewaesserschutz-thueringen.de offiziell freigegeben. In den Thüringer Gewässerschutzkooperationen haben sich seit dem Jahr 2009 Thüringer Landwirte aktiv und auf freiwilliger Basis zusammengeschlossen, um den Zustand der Gewässer, insbesondere in „Hot Spot Regionen“, zu verbessern. Durch die erfolgreiche Zusammenarbeit ist es schon jetzt effektiv gelungen, das Nitratauswaschungsrisiko zu mindern, Stickstoffüberschüsse signifikant zu senken sowie das potentielle Erosionsrisiko landwirtschaftlicher Flächen zu reduzieren.

Auf der nun öffentlich zugänglichen Internetseite können sich Interessierte unter den Menüpunkten „Projektvorstellung“, „Stickstoffmanagement“ und „Erosionsschutz“ vollumfänglich über die Arbeit der Thüringer Gewässerschutzkooperationen informieren und zahlreiche Hintergrundinformationen zum Gewässerschutz in Thüringen beschaffen. 

Unter dem Menüpunkt „Veröffentlichungen“ finden sich, neben einer umfangreichen Sammlung einschlägiger Fachinformationen, die Vorträge von Fachveranstaltungen der Gewässerschutzkooperationen sowie ausgewählte Beiträge aus der Arbeit der Gewässerschutzkooperationen in Print- und Onlinemedien. Auch Verlinkungen zu weiteren Informationen, z.B. zum Landesprogramm Gewässerschutz oder zur Seite „Aktion Fluss“ des Thüringer Umweltministeriums sind eingebunden.

In den Thüringer Gewässerschutzkooperationen erfolgt mit Hilfe von Fachberatern der Projektpartner JenaBios GmbH sowie U.A.S. Umwelt- und Agrarstudien GmbH eine gezielte Unterstützung der Landwirtschaftsbetriebe im Sinne einer umfassenden und zielorientierten, integrierten Gewässerschutzberatung. Das Teilprojekt Stickstoff-Management umfasst insgesamt 38 Betriebe mit einer Netto-Ackerfläche von rund 50.000 ha. Parallel dazu sind in das Teilprojekt Erosionsschutz 57 Landwirtschaftsbetriebe mit einer Fläche von gegenwärtig rund 80.000 ha involviert. Die Kooperationen werden durch die TBV-Service GmbH, einem Tochterunternehmen des Thüringer Bauernverbandes, koordiniert und mit Mitteln des Thüringer Umweltministeriums (TMUEN) finanziert. Die Arbeit der Projektpartner wird durch das Thüringer Landesamt für Landwirtschaft und Ländlichen Raum (TLLLR) beauftragt sowie fachlich begleitet.

 

Kontakt: 

   
Axel Horn    
Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Thüringer Bauernverband e. V.
Alfred-Hess-Straße 8, 99094 Erfurt
Telefon:
Mobil:
E-Mail:

+49 361 / 262 53 228
+49 1520 1893 493
axel.horn@tbv-erfurt.de

 

2019  Thüringer Bauernverband e.V.
Diese Webseite verwendet Cookies. Zur Datenschutzerklärung