background
image1 image2 image3 image4

Aktuell

Medieninformation: Bundesweiter Bauernprotest in Berlin

PDF-Download Medieninformation

Auf dem Weg nach Berlin: 1.600 Traktoren auf Thüringer Autobahnen unterwegs

Am Montag, dem 25. November, werden mehr als 1.600 Traktoren auf den Thüringer Autobahnen unterwegs sein. Ziel der TraktoristInnen aus Thüringen und Süddeutschland ist Berlin, wo sie am Dienstag zusammen mit LandwirtInnen aus ganz Deutschland für eine Perspektive der heimischen Landwirtschaft demonstrieren, die durch immer mehr Auflagen und Verbote, wie das von der Bundesregierung verabschiedete Agrarpaket oder die Verschärfung der Düngeverordnung, gefährdet ist. Zugleich wenden sie sich gegen das Freihandelsabkommen zwischen der EU und dem Mercosur sowie das öffentliche Bauernbashing. In Berlin sind eine Sternfahrt mit mehr als 5.000 Traktoren aus dem gesamten Bundesgebiet sowie eine Kundgebung am Brandenburger Tor geplant.

Insgesamt werden sich am 25. November mehrere Kolonnen von Traktoren in Thüringen bilden und auf die Autobahnen auffahren. Eine der Kolonnen wird ab 12 Uhr auf die A71 über die Auffahrt Arnstadt Nord auf die Autobahn gelangen und dann über die A4 Erfurter Kreuz Richtung Dresden sowie das Hermsdorfer Kreuz auf die A9 in Richtung Berlin weiterfahren. Die zweite Kolonne wird ab 12 Uhr in Triptis auf die A9 auffahren. Für die Traktoren wird die rechte Autobahnspur gesperrt werden, so dass mit Verkehrsbehinderungen entlang der geplanten Stecke zu rechnen ist.

Organisator des bundesweiten Bauernprotests am 26. November ist die Bewegung „Land schafft Verbindung“. Der Thüringer Bauernverband (TBV) teilt den Unmut der Landwirte, weshalb er die Proteste unterstützt, zumal viele der Beteiligten auch Verbandsmitglieder sind.

Hintergrund

Aus Sicht vieler Landwirte in Deutschland, die auch durch den TBV geteilt wird, gefährden noch mehr Auflagen und Verbote, wie das von der Bundesregierung verabschiedete Agrarpaket oder die Verschärfung der Düngeverordnung, die Existenz der landwirtschaftlichen Betriebe. Es kann im Interesse der Landwirte aber auch der deutschen Verbraucherinnen und Verbraucher nicht gewollt sein, dass hierzulande die landwirtschaftlichen Strukturen zerschlagen werden für den Preis, mehr Lebensmittel aus dem Ausland zu beziehen. Während die deutschen Landwirte mit zunehmend mehr Auflagen und Verboten und am Ende sinkenden Erträgen zu kämpfen haben, schaut man bei den Importen nicht darauf, wie diese produziert werden.

Dies gilt auch mit Blick auf das Mercosur-Handelsabkommen, in dessen Folge billig importierte Waren (insbesondere Fleisch), die Versorgung mit sicheren, qualitativ hochwertigen und geprüften Lebensmitteln aus der Region gefährdet und zugleich zu massiven Umweltzerstörungen in den Exportländern führen wird.

Zugleich protestieren die Demonstrierenden gegen das öffentliche Bashing der Bäuerinnen und Bauern durch Vertreterinnen und Vertreter der Parteien, der Umweltverbände und NGO´s. Die permanente negative Stimmungsmache führt zu Ärger und Frustration im Berufsstand. Ständig an den Pranger gestellt, zumeist weder fach- noch sachgerecht, schadet dem Ansehen des Berufsstandes und ist ehrverletzend. Als Landwirte haben wir eine Daseinsberechtigung: Als Arbeitgeber sind wir das Rückgrat des ländlichen Raums. Zugleich versorgen wir die Menschen mit Produkten, deren Herkunft nachvollziehbar ist und die qualitativ hochwertig sind.

Die Forderungen von „Land schafft Verbindung“ sind unter https://landschafftverbindung.de/was-wir-wollen/ einzusehen.

Foto: F. Hartmann; Traktorkorso in Erfurt am 22. Oktober 

 

Kontakt

 

Thüringer Bauernverband

Axel Horn
Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Thüringer Bauernverband e. V. | Alfred-Hess-Straße 8 | 99094 Erfurt

Telefon:           +49 361 262 532 28
Mobil:              +49 1520 1893 493
E-Mail:             axel.horn@tbv-erfurt.de

 

Land schafft Verbindung

Mark Heubach
Regionalteam Thüringen
E-Mail:             lsv-thueringen.de@gmx.de

 

Johanna Mandelkow
Veranstalter
Telefon:           +49 172 166 03 58
E-Mail:             presseteam-lsv@gmx.de
Homepage:     https://landschafftverbindung.de/    

2019  Thüringer Bauernverband e.V.
Diese Webseite verwendet Cookies. Zur Datenschutzerklärung