Aktuell

SuedLink/SuedOstLink: TBV ringt um Rahmenvereinbarung

Kategorie: Aktuell
Erstellt: Mittwoch, 05. Februar 2020 08:52
Geschrieben von Nadja Gipser

Nachdem die Bundesnetzagentur im letzten Jahr den 1.000 Meter breiten Trassenkorridor für den SuedOstLink Teilabschnitt B (Raum Naumburg/Eisenberg-Hof) festgelegt hat, wurde nach Antrag des Vorhabenträgers 50 Hertz das Planfeststellungsverfahren eröffnet. In der Antragskonferenz am 4. Februar in Zeulenroda wird nunmehr u.a. der beabsichtige Trassenverlauf erörtert werden.

Zum SuedOstLink, Teilabschnitt A (Wolmirstedt-Raum Naumburg/Eisenberg), wird eine Entscheidung bezüglich des Trassenkorridors im Februar 2020 erwartet. Der SuedLink, Abschnitte C und D (Bad Gandersheim/ Seesen-Gerstungen, Gerstungen-Bergrheinfeld West/ Arnstein), befindet sich weiterhin im Bundesfachplanungsverfahren. Eine Entscheidung steht hier noch aus.

Der Thüringer Bauernverband ringt derzeit zusammen mit den anderen vom Trassenverlauf betroffenen Bauernverbänden um eine Rahmenvereinbarung zu Entschädigungsfragen mit den Vorhabenträgern der beiden Erdkabelprojekte. Ziel ist es, eine einheitliche Regelung herzustellen, um die betroffen Landwirte in Fragen der Entschädigung abzusichern. Zwischen den Vorhabenträgern TenneT und TransnetBW sowie Bauernverbänden wird es am 5. Februar hierzu ein erstes Sondierungsgespräch geben. 50 Hertz lehnt demgegenüber eine solche Vereinbarung bisher ab und beabsichtigt einzelvertragliche Regelungen zu treffen.

Foto: TenneT