background
image1 image2 image3 image4

Aktuell

Chancen eines Branchenverbandes Milch

Der Deutsche Bauernverband e.V. (DBV) hatte am vergangenen Donnerstag zu einem Milchsymposium in das Haus der Land- und Ernährungswirtschaft nach Berlin zum Thema „Die Chancen eines Branchenverbandes Milch“ eingeladen. Als Folgen der Milchkrise 2015/16 wird von Milchviehhaltern und Molkereien sowie deren Verbände die Frage diskutiert: Wie kann man gemeinsam den gegenwärtigen und zukünftigen Herausforderungen des deutschen Milchsektors erfolgreich begegnen? Wie kann man Wertschöpfungspotenziale innerhalb der Molkereibranche, aber auch innerhalb der Kette von der Erzeugung über Verarbeitung bis zum Handel heben? Dabei richtet man den Blick auf andere Branchen, wie auch in andere Länder, die erfolgreich mit Branchenverbänden arbeiten. 

Weiterlesen: Chancen eines Branchenverbandes Milch

DKB-Branchentreff Landwirtschaft

Am 25. Oktober findet im Wasserkraftwerk Mittweida in Kooperation mit den Landesbauernverbänden aus Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt der DKB-Branchentreff Landwirtschaft statt. Thematisch wird von den Vortragenden ein Blick auf zukünftige Entwicklungen in der Landwirtschaft gegeben. So werden u.a. Vorträge zu landwirtschaftlichen Perspektiven im Klimawandel in Mitteldeutschland, Entwicklungen auf den Agrarmärkten sowie zur Agrarpolitik von morgen zu hören sein. Der Beginn der Veranstaltung ist 9 Uhr. Anmeldungen sind unter www.dkb-management-school.de/branchentreff/ möglich.

 

Großer Andrang zum Landeserntedankfest in Apolda

Mehrere tausend Besucherinnen und Besucher kamen am Samstag bei bestem Wetter zum Landeserntedankfest nach Apolda. Die große Aufmerksamkeit für diesjährige Fest resultierte auch aus dem hiesigen Zwiebelmarkt, der mit seinen 300 Verkaufsständen und Bühnen die Gäste anzog. Höhepunkt des traditionellen ökumenischen Gottesdienstes aus Anlass des Erntedankes in der Lutherkirche war die Predigt des Erfurter Bischofs Ulrich Neymeyr. Im Anschluss daran nahmen neben den Kirchenvertretern  auch Ministerpräsident Bodo Ramelow, Landwirtschaftsministerin Birgit Keller und Apoldas Bürgermeister Rüdiger Eisenbrand die traditionellen Erntekronen entgegen. Ramelow und TBV-Präsident Dr. Klaus Wagner ließen es sich danach nicht nehmen, mit dem Hammer die letzten Nägel in die als Geschenk für die Gastgeberstadt gefertigte Holzbank zu schlagen. 

Weiterlesen: Großer Andrang zum Landeserntedankfest in Apolda

18. Jahrestagung Thüringer Landwirtschaft am 19. Oktober

Die diesjährige Jahrestagung Thüringer Landwirtschaft findet unter der Überschrift „Entwicklung der Thüringer Landwirtschaft im Spannungsfeld von Agrarpolitik, Ökonomie, Umweltschutz und Verbraucherwillen“ auf der Messe Erfurt statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 35 Euro, Ermäßigung 20 Euro. Die Jahrestagung wird in bewährter Art und Weise durchgeführt. Am Vormittag findet die Plenartagung mit zwei Hauptvorträgen statt, am Nachmittag die Sektionen Pflanzenbau und Tierhaltung mit jeweils drei Vorträgen. Alle Interessierten sind recht herzlich zur 18. Jahrestagung Thüringer Landwirtschaft eingeladen. Das detaillierte Programm finden sie auf der Homepage des Thüringer Bauernverbandes unter Service/Downloads/Downloadbereich Öffentlich/Veranstaltungen/. Um eine Anmeldung an folgende Adresse wird bis zum 12. Oktober gebeten: Thüringer Landesanstalt für Landwirtschaft, Matthias Knape, Telefon: 0361/ 574 041 403, Telefax: 0361/ 574 041 398, E-Mail: matthias.knape@tll.thueringen.de

Krisensitzung zum Umgang mit dem Wolf in Thüringen

Nach zwölf Wolfsangriffen auf Schafe und Ziegen in den letzten sieben Wochen ist die Geduld der Schäfer am Ende. Um die weitere Vorgehensweise gemeinsam abzustimmen, luden die Schäfer Alf Schmidt und Siegmar Arnoldt, Vorstandsvorsitzender der Agroland e.G. Thörey, als betroffene Tierhalter am vergangenen Freitag nach Sülzenbrücken zu einer Krisensitzung ein. Über 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer diskutierten in einer emotionsgeladenen Atmosphäre die Folgen der Wolfsansiedelung in Thüringen und formulierten ihre Forderungen an das Umweltministerium. 

Weiterlesen: Krisensitzung zum Umgang mit dem Wolf in Thüringen

Werde Agrarmanager von morgen! Bewirb Dich jetzt!

Am 16. Oktober beginnt an der Fachschule für Agrarwirtschaft Stadtroda die Winterschule für die zweijährige Ausbildung zum Staatlich geprüften Agrarbetriebswirt. Voraussetzung sind ein Haupt- bzw. Realschulabschluss oder gleichwertiger Abschluss sowie eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem Grünen Beruf. Bewerbungen sind derzeit möglich.

Kontaktinformationen:

Fachschule für Agrarwirtschaft Stadtroda
Am Burgblick 23 | 07646 Stadtroda
Telefon: 0361 5740622-822
Fax: 0361 5740622-699
Mail: fachschule-stadtroda@tll.thueringen.de
Internet: www.thueringen.de/th9/tll/bildung/

Weiterlesen: Werde Agrarmanager von morgen! Bewirb Dich jetzt!

2017  Thüringer Bauernverband e.V.