background

Präsident des Thüringer Bauernverbandes Dr. Klaus Wagner

Download Pressebild    
PDF-Download Kurzvita    

Am 7. Dezember 2016 wurde Dr. Klaus Wagner von der 26. Landesvertreterversammlung des Thüringer Bauernverbandes e.V. (TBV) in Erfurt-Alach zum neuen Präsidenten des Verbandes gewählt. Er tritt damit die Nachfolge von Helmut Gumpert an, der aus Altersgründen nicht mehr zu Verfügung gestanden hatte. Wagner ist Geschäftsführer der Universal-Agrar GmbH in Erfurt-Mittelhausen und seit 1998 Mitglied im TBV. Neben zahlreichen ehrenamtlichen Tätigkeiten ist er seit 2015 Mitglied im Beirat zur Nachhaltigen Entwicklung in Thüringen.

(Bild: TBV; Dr. Klaus Wagner)
 

 

Kurzvita

Der gebürtige Erfurter Klaus Wagner schloss 1994 ein Studium der Ernährungswissenschaften an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena ab und arbeitete im Anschluss daran als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Bundesforschungsanstalt für Landwirtschaft in Braunschweig. 2004 promovierte er an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Ortsverbunden und durch seine Familie seit seiner Kindheit mit dem landwirtschaftlichen Leben und Arbeiten vertraut, zog es ihn ab 1998 zurück in die Landwirtschaft und er begann seine Arbeit in der Universal-Agrar in Erfurt. Seitdem ihm die Eigentümer der Gesellschaft 2004 zu deren Geschäftsführer beriefen, leitet er das Unternehmen bis heute.

Zugleich engagiert sich Wagner vielfältig für die Interessen der Landwirte. So gab er seit 2005 als Aufsichtsratsvorsitzender der Milchwerke Thüringen GmbH und seit 2006 als Vorstand des Deutschen Milchkontor e. G., Zeven, der Landwirtschaft eine Stimme. Vor Ort setzte er sich im Kreisbauernverband und im Vorstand der Regionalen Aktionsgruppe (RAG) Sömmerda-Erfurt für die Interessen der ländlichen Räume ein. Der Überzeugung folgend, dass unsere Gesellschaft vom Engagement ihrer Bürgerinnen und Bürger lebt, übernahm er von 2007 bis 2012 die Aufgabe als Schöffe am Landwirtschaftsgericht in Erfurt und von 2013 bis 2017 am Thüringer Finanzgericht in Gotha.Seit 2015 ist Wagner auch Mitglied im Beirat zur Nachhaltigen Entwicklung in Thüringen.

2016 kandidierte Wagner schließlich für das Amt des Präsidenten des Thüringer Bauernverbandes und wurde im Dezember zu dessen Präsidenten gewählt. Seit dieser Zeit ist der verheiratete zweifache Familienvater das Gesicht der Thüringer Landwirtschaft und versucht die vielfältigen Interessen der Thüringer Landwirte und des ländlichen Raumes zusammenzuführen.

Auch hier verfolgt er das Ziel, gemeinsam mit anderen gesellschaftlichen und politischen Akteuren Lösungen für entstehende Konflikte zu finden, die die Erzeugung unserer täglichen Lebensmittel mit sich bringen. 

Unternehmen: Universal-Agrar GmbH

Friedrich-Neumeyer-Straße 7, 99095 Erfurt 
Homepage: http://www.universal-agrar.de/  

Die Universal-Agrar GmbH bewirtschaftet 2.600 Hektar und 100 Hektar Grünland in Norden von Erfurt und im Landkreis Sömmerda. Erzeugt werden hauptsächlich Nahrungsweizen, Roggen und Raps. Aufgrund der Standortbedingungen (465 mm Jahresniederschlag, überwiegenden Kiesuntergrund) wird mit 5,6 t Weizen pro Hektar nur ein unterdurchschnittliches Ertragsniveau erreicht. Gehalten werden 600 Milchkühe mit eigener Nachzucht. Futtergrundlage sind Luzernesilage und Maissilage. Daneben betreibt die Universal-Agrar GmbH eine kleine öffentliche Tankstelle, eine Tischlerei und die Direktvermarktung eigenerzeugter Futtermittel. Mit einer Tochtergesellschaft werden 110 Hektar Beweidungsfläche im Naturschutzgroßprojekt „Alperstedter Ried bewirtschaftet.

 
 
 
2020  Thüringer Bauernverband e.V.
Diese Webseite verwendet Cookies. Zur Datenschutzerklärung