background
image1 image2 image3 image4

Aktuell

Medieninformation Berufswettbewerb Stadtroda

PDF-Download Medieninformation    
Download Bildmaterial    

Maria Russwurm und Max Haase gewinnen Landesentscheid unter den und Fachschülern im Berufswettbewerb der Landjugend 2017

Im Landesentscheid der Fachschüler des Berufswettbewerbes der Landjugend 2017 sind Maria Russwurm aus dem Zuchtzentrum eG Gleichamberg und Max Haase aus der Landgenossenschaft Oppurg eG als Sieger hervorgegangen. Platz zwei ging an das Team Torsten Wehner (Schnellmannshausen)/ Matthias Bechmann (Orlamünde), der dritte Platz an das Team Jan Schmidt (Brotterode/Trusethal)/ Thomas Möhring (Mühlberg). Als Preis bekam das Siegerteam u.a. einen Gutschein für ein Fahrsicherheitstraining für Traktoren im Fahrsicherheitszentrum in Nohra bei Weimar überreicht. Insgesamt hatten gestern 40 Zweierteams der Fachschule für Agrarwirtschaft Stadtroda darum gekämpft, den Freistaat Thüringen im Bundesentscheid des Wettbewerbes vom 11. bis 16. Juni 2017 in Güstrow vertreten zu dürfen.

In dem Wettbewerb mussten die teilnehmenden Fachschülerinnen und Fachschüler neben Fragen des Allgemeinwissens und der Berufstheorie u.a. auch die Futterrationen einer Milchkuh berechnen. Aufgabe war es dabei, eine typische Thüringer Milchkuh mit einer täglichen Milchmenge von 36 Litern Milch mit regionalem Futter zu versorgen. Die Fachschülerinnen und -schüler mussten dafür verschiedene Futtermittel erkennen und anschließend mittels geeigneter Software eine optimale Kombination aus den Futtermitteln berechnen. Anschließend galt es, die Ergebnisse hinsichtlich ihrer Wirtschaftlichkeit einzuschätzen. Andere Aufgaben erforderten von den Fachschülerinnen und -schülern Bodenproben zu erkennen und über die Chancen und Risiken der Digitalisierung der Landwirtschaft zu referieren.

Udo Große, Vizepräsident des Thüringer Bauernverbandes, lobte in seinem Grußwort vor den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Berufswettbewerbes für ihre hervorragenden Leistungen. Die Ergebnisse, so Große, spiegeln die hohe Qualität der Ausbildungsbetriebe und der schulischen, überbetrieblichen und Fachschul-Ausbildung in den grünen Berufen im Freistaat Thüringen wieder.

Der Berufswettbewerb wird seit 1953 alle zwei Jahre vom Bund der Deutschen Landjugend, dem Deutschem Bauernverband und dem Deutschen Landfrauenverband sowie der Schorlemer Stiftung veranstaltet. Bundesweit messen sich mehr als 10.000 Jugendliche aus den grünen Berufen miteinander. Damit ist der Wettbewerb europaweit der größte Wettstreit der grünen Branche. Thüringer Lehrlinge konnten bereits 2013 mit Lisa Mertens (Tierwirtschaft), Felix Schacke (Landwirtschaft) und Sebastian Arnold (Forstwirtschaft) sowie 2015 mit Gregor Quapp (Forstwirtschaft) den Sieg auf Bundesebene für Thüringen erringen. 

 

Bildmaterial:

Bild 1: Andrea Weinrich (r.), Geschäftsführerin des Thüringer Landjugendverbandes, übergibt der Siegerin Maria Russwurm (l.) den Gutschein für das Fahrsicherheitstraining für Traktoren.
Bild 2: (v.l.) Matthias Bechmann, Torsten Werner, Maria Russwurm, Thomas Möhring, Jan Schmidt

Bild 3: Udo Große, Vizepräsident des Thüringer Bauernverbandes e.V., lobte in seinem Grußwort die Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Berufswettbewerbes für deren hervorragende Leistungen. 

 

 

Kontakt: 

   
Axel Horn    
Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Thüringer Bauernverband e. V.
Alfred-Hess-Straße 8, 99094 Erfurt
Telefon:
Fax:
E-Mail:
0361 / 26253-229
0361 / 26253-225
pressestelle@tbv-erfurt.de
 

 

Andrea Weinrich    
Geschäftsführerin
Landjugend Thüringen e. V.
Alfred-Hess-Straße 8, 99094 Erfurt
Telefon:
Fax:
E-Mail:
0361 / 26253-240
0361 / 26253-226
landjugend@tbv-erfurt.de
 

 

2019  Thüringer Bauernverband e.V.
Diese Webseite verwendet Cookies. Zur Datenschutzerklärung