background
image1 image2 image3 image4

Aktuell

Medieneinladung: Blühstreifen an Schulen - Thamsbrück

PDF-Download Medieneinladung

Thüringer Bauernverband startet zusammen mit der Albert-Schweitzer-Grundschule in Thamsbrück eine Aktion zum Schutz heimischer Insekten

Unter dem Motto „Wir machen, dass es summt und brummt“ führt der Thüringer Bauernverband (TBV) in Kooperation mit insgesamt 20 Thüringer Schulen und Kindergärten derzeit eine Aktion durch, um die Bedeutung und den Nutzen von Blühflächen zum Schutz heimischer Insektenarten aufzuzeigen.

Am 20. Mai werden im Rahmen dieser Aktion rund 40 Schülerinnen und Schüler der Albert-Schweitzer-Grundschule in Thamsdorf im Unstrut-Hainich-Kreis zusammen mit der Thüringer Landwirtschaftsministerin Birgit Keller, dem Präsidenten des Thüringer Bauernverbandes e.V. Dr. Klaus Wagner, dem Landwirt Marco Hesse aus der Agrargenossenschaft Neunheilingen sowie Imker Ingo Seiffert vom Thüringer Imkerverband auf dem Schulgelände eine Blühfläche anlegen und ein Bienen- und Insektenhotel einweihen, in denen zahlreiche Insekten einen Lebensraum finden können.

Der Thüringer Bauernverband lädt hierzu alle Vertreterinnen und Vertreter der Medien sowie alle Interessierten herzlich ein. Bild- und Tonaufnahmen sind während der gesamten Veranstaltung möglich.

Zeit: Montag, 20. Mai ab 12.15 Uhr
Ort:  Staatliche Grundschule „Albert Schweitzer“, Thamsbrück, Thamsbrücker Hauptstraße 18, 99947 Bad Langensalza / OT Thamsbrück

Hintergrund

Ziel der Aktion „Wir machen, dass es summt und brummt“ ist es, über die Funktion und die Bedeutung von Blühstreifen für den Erhalt von Biodiversität und Artenschutz aufzuklären. Blühstreifen werden von den Landwirten im ganzen Freistaat angelegt und stehen beispielhaft für die zahlreichen Maßnahmen im Natur-, Umwelt- und Gewässerschutz, welche von den Thüringer Landwirten bereits heute erbracht werden, um Biodiversität und Artenvielfalt zu erhalten und zu fördern. Allein im Unstrut-Hainich-Kreis sind rund 165 Hektar Blühflächen angelegt, was einer Fläche von rund 231 Fußballfeldern entspricht.

Die Ursachen für den Verlust an Artenvielfalt sind jedoch vielfältig und nicht allein auf dem Gebiet der Landwirtschaft zu finden. So werden durch den Bau neuer Straßen und Gewerbegebiete jeden Tag landwirtschaftlich nutzbare oder naturbelassene Flächen unter Beton und Asphalt versiegelt, wodurch der Lebensraum vieler Arten verloren geht. Auch der Hang zu „besenreinen“ Vorgärten wächst und schließt Lücken, in denen Insekten einen Lebensraum hätten finden können. Die Aktion soll daher auch helfen, den Artens- und Insektenschutz als gesamtgesellschaftliche Aufgabe zu begreifen.

Kontakt: 

   
Katja Förster    
Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Thüringer Bauernverband e. V.
Alfred-Hess-Straße 8, 99094 Erfurt
Telefon:
Mobil:
E-Mail:

+49 361 / 262 53 228
+49 177 711 39 74
katja.foerster@tbv-erfurt.de
 

 

2019  Thüringer Bauernverband e.V.
Diese Webseite verwendet Cookies. Zur Datenschutzerklärung