background
image1 image2 image3 image4

Aktuell

Mitgliederversammlung der KBV Weimarer Land, Ilm-Kreis und Gotha

neugewählter Vorstand Weimarer Land und ausgeschiedene Mitglieder (von links nach rechts): Ullrich Fliege, Karl-Otto Schreivogel (Revisionskomission), Burkhard Walther, Reinhard Schüffler, Volker Wollweber, Steffen Drüsedau,  Bernhard Grobe, Siegward Preller, Steffen Steinbrück, Marco Schüffler, Sylvia Sippbach, Holger Heyse, Falk Lippach,

Alle Jahre wieder sind Mitgliederversammlungen ein gutes Forum um Resümee über das vergangene Landwirtschaftsjahr zu ziehen und Ausblick auf die Herausforderungen des nächsten Jahres zu werfen. So war es auch, als am 15.10.15 die Mitgliederversammlung der Kreisbauernverband (KBV) Gotha und Ilm-Kreis in Bösleben und am 05.11.15 die Mitgliederversammlung des KBV Weimarer Land in Berlstedt statt-fanden.

Die Kreisvorsitzenden Dr. Eberhard Dierchen, Rainer Ackermann, Steffen Steinbrück und TBV-Hauptgeschäftsführer Thomas Grottke zogen dabei sehr durchwachsene Bilanz des Jahres 2014/15. Unterdurchschnittliche Erträge aufgrund langanhaltender Trockenheit, Futterknappheit, Mäuse, massiver Preisverfall in allen Produktionsbereichen, ständig zunehmender Druck aus Politik, Verwaltung und Öffentlichkeit insb. bei PSM-Anwendung neugewählter Vorstand Weimarer Land (von links nach rechts): Macro Schüffler, Sylvia Sippbach, Falk Lippach, Steffen Steinbrück, Siegward Preller, Bernhard Grobe, Steffen Drüsedau, Holger Heyse

oder Tierhaltung, Überbürokratisierung, Flächenfraß, negativen Auswirkungen von Hochwasserschutzplanungen, etc. – die Liste der Prob-leme, denen sich der Berufsstand stellen muss, scheint endlos und mit jedem Jahr weiter zu wachsen.

Und doch, so das Fazit, muss und wird sich die Landwirtschaft diesen Diskussionen stellen, denn nur so kann der zunehmenden Entfremdung der Öffentlichkeit von unserer Branche und den anderen berufsständischen Problemen überhaupt noch begegnet werden. Öffentlichkeitsarbeit ist dazu das Schlagwort, in welchem neben bewährten Ansätzen auch neue professionellere Konzepte benötigt werden, um sich in einer unkundigen und teils feindlichen Medienlandschaft zu behaupten. Frau Evelyn Zschächner präsentierte dazu einen Überblick über die aktuellen Projekte, zukünftigen Planungen und die positive Entwicklung der Initiative „Heimische Landwirtschaft“.

Fachlich standen die „Umsetzung der Energiewende in Thüringen“ und der „Kampf um Windenergiestandorte“ im Zentrum der Veranstaltungen, in denen Herr Olaf Wagenführ (Leiter Bereich Vertrieb Kommunal- und Geschäftskunden, Thüringer Energie AG) und Herr Gunther Braniek (Referent für Umwelt, Energie und Naturschutz im Thüringer Landtag) neueste Entwicklungen, Chancen und  Risiken im Bereich „Erneuerbare  Energie im Freistaat“ darstellten.

Ergänzend fanden im KBV Weimarer Land noch Vorstandswahlen statt. Neben schon langjährig, aktiven Vorständen auch drei neue Mitglieder (Holger Heyse, AG Rannstedt/ Falk Lippach, Familienbetrieb in Obertrebra und Steffen Drüsedau, AG Ilmtal Niedertrebra) gewählt. Kreisvorsitzen-der Steffen Steinbrück wurde erneut von Mitglieder und Vorstand im Amt bestätigt. Aus dem Vor-stand ausgeschieden sind Herr Volker Wollweber, Herr Ulrich Fliege, Herr Reinhard Schüffler, Herr Nicky Kuckenburg und Herr Burkhardt Walther.

 

 
 
 
2019  Thüringer Bauernverband e.V.
Diese Webseite verwendet Cookies. Zur Datenschutzerklärung