background
image1 image2 image3 image4

Aktuell

Agrarmeteorologisches Beratungsangebot erweitert

Trotz modernster Technik und trotz vielfältiger wissenschaftlicher Mittel und Methoden ist die landwirtschaftliche Produktion in nicht unerheblichem Maße vom Wetter abhängig. Das Wetter beeinflusst die Produktionsabläufe im Betrieb und wirkt sich oft auch auf die Qualität der Erzeugnisse aus. Eine Entscheidung kann darüber bestimmen, wie das Ernteergebnis sein wird oder gar wie das Betriebsergebnis ausfällt. Jeder Landwirt weiß, wie wichtig die rechtzeitige Kenntnis über das zu erwartende Wetter ist.

Der Deutsche Bauerverband hat jetzt den Vertrag mit dem Deutschen Wetterdienst (DWD) erneuert. Mit dem Vertrag werden Landwirten vielfältige, detaillierte und regional differenzierte Wetterinformationen zur Verfügung gestellt. Das agrarmeteorologische Beratungsangebot des DWD beinhaltet eine auf den Vegetationsstand abgestimmte agrarmeteorologische Vorhersage für die nächsten sechs bis sieben Tage zu den wichtigsten Kulturpflanzen und landwirtschaftlichen Arbeiten im jeweiligen Beratungsgebiet. Zu diesem Zweck bietet der DWD seine Informationen in einer Zusammenfassung an, die sowohl als Fax als auch als Mail den Landwirten zugeschickt wird. Diese Information – kurz „Wetterfax“ genannt – beinhaltet u.a. Vorhersagen zum Niederschlag, Lufttemperatur, Windgeschwindigkeit, Bodenfeuchte, Bodentemperatur und Pflanzenschutz sowie agrarmeteorologische Hinweise. Das Wetterfax ist in dieser Form bereits zahlreichen Betrieben bekannt und wurde von Ihnen abonniert. Es wird täglich durch die mais GmbH Leipzig im Auftrag des TBV übermittelt.

Darüber hinaus wurde durch den DWD jetzt ein Internetportal eingerichtet, welches neben den Informationen des regionalen Wetterfaxes auch verschiedene agrarmeteorologische Warndienste und Hinweise (Unwetter,  Waldbrandgefahr, Hitzebelastung, Phytophtora, …), Wetterradar, Satellitenbilder, Informationen zu Bodenfeuchte und Frosteindringtiefen enthält. Beispielsweise wird es auch u.a. Hinweise geben, ob der Boden wassergesättigt oder gefroren ist, um die Einhaltung von Umweltschutzauflagen sicherzustellen.

Um das Angebot auch auf mobilen Geräten, wie Smartphone oder Tablet-PC zu nutzen ist eine App in Vorbereitung und wird gegenwärtig von der mais GmbH getestet.

Weitere Leistungen sind geplant. Sie werden in Zusammenarbeit von Deutschem Bauernverband, Landesbauernverbände und Deutschem Wetterdienst auf der Grundlage von Hinweisen und Anforderungen aus den Landwirtschaftsbetrieben entwickelt.

Der Deutsche Wetterdienst hat jetzt ein „Schnupperangebot“ bereitgestellt. Interessenten können bei der TBV-Service und Marketing GmbH (E-Mail: service@tbv-erfurt.de) die Login-Daten erhalten und sich so einen Eindruck über das agrarmeteorologische Beratungsangebot verschaffen. 

2019  Thüringer Bauernverband e.V.
Diese Webseite verwendet Cookies. Zur Datenschutzerklärung