background
RuV1 RuV2 RuV3 RuV4

Aktuell

Corona-Krise - Fragen & Antworten - Stand: 22/04/2020

In Deutschland steigt die Zahl der Infizierungen mit dem Coronavirus stetig, weshalb eine Vielzahl von Maßnahmen seitens der Bundes- und Landesregierung eingeleitet worden sind. Der Thüringer Bauernverband hat sowohl im Anhang zu diesem Wochenbericht als auch auf seiner Homepage die drängendsten Fragen mit Blick auf die landwirtschaftlichen Betriebe zusammengetragen und versucht diese anhand der bekannten relevanten Fakten zu beantworten. Die Liste wird fortlaufend online aktualisiert.

+++ Aktualisiert: Branchenübergreifende Arbeitsschutzstandards +++ Befristete Ausnahmen vom Arbeitszeitgesetz +++ Soforthilfen für Landwirtschaftsbetriebe bei TAB jetzt möglich +++ Notbetreuung jetzt auch für Kinder aus Land-und Viehwirtschaft +++ TBV: Bescheinigung des Arbeitgebers für MitarbeiterInnen +++

Unterstützung bei der Arbeitskräftesuche der Landwirtschaft in Zeiten von Corona: ThAFF startet Online-Infoplattform

In der Corona-Krise verstärkt die Thüringer Agentur Für Fachkräftegewinnung (ThAFF) ihre Serviceangebote für die Arbeitgeber und Unternehmer der Landwirtschaft des Freistaats: So startet sie auf ihrer Website jetzt eine spezielle Unterseite für Firmen (www.thaff-thueringen.de/covid-19). Diese stellt einen gefilterten Auszug der ThAFF-Stellenbörse dar und unterstützt Arbeitgeber des landwirtschaftlichen Bereiches mit momentan starkem Personalbedarf bei der Gewinnung von Arbeitskräften.

Zudem bietet die ThAFF ab sofort eine telefonische Erstberatung zum Thema Kurzarbeitergeld an; dies erfolgt in Zusammenarbeit mit der Regionaldirektion Sachsen-Anhalt-Thüringen (RD-SAT) der Bundesagentur für Arbeit. Die ThAFF-Mitarbeiter haben in den vergangenen Tagen zusätzliche Schulungen erhalten, um Anrufer kompetent zu beraten; bei tiefergehenden Fragen leiten sie an die Bundesarbeitsagentur weiter. Die entsprechenden Kontaktdaten finden interessierte Arbeitgeber ebenfalls auf www.thaff-thueringen.de/covid-19.

Weiterlesen: Unterstützung bei der Arbeitskräftesuche der Landwirtschaft in Zeiten von Corona: ThAFF startet...

Bauernverband eröffnet mit Airlines Einreisemöglichkeiten für Saisonarbeitskräfte - Portal freigeschaltet

In der letzten Woche wurde in verschiedenen Telefonkonferenzen bekannt gegeben, dass das Bundeslandwirtschaftsministerium nach intensiven Verhandlungen mit dem Bundesinnenministerium erreicht hat, dass im April und Mai jeweils 40.000 Saisonarbeitskräfte (SAK) einreisen können, für die in der vorletzten Woche noch Einreiseverbote verhängt wurden. Notwendig für die Teilnahme ist zunächst die Meldung des Bedarfs bei einer Airline und eine Anmeldung auf dem Portal des Deutschen Bauernverbandes (DBV, saisonarbeit2020.bauernverband.de/). 

Es gibt derzeit mehrere Fluggesellschaften, die anbieten, die Saisonarbeiter aus Osteuropa nach Deutschland einzufliegen. Eine, Über die Webseiten der Airlines (Übersicht und Kontaktdaten der Airlines) können die Landwirte ihren Bedarf an Ernteelfern und die Wunschdaten übermitteln. 

Die Vorschriften zur Gesundheitsvorsorge der Sainsoarbeiter in Deutschland sind in einem Konzeptpapier aufgeführt. Weitere Hinweise des DBV zu Anforderungen sowie Antworten auf häufige Fragen zur Einreise von Saisonarbeitskräften sind auf der Homepage unter Service/Downloads/Downloadbereich Öffentlich/Abfrage und Informationen zur Corona-Krise/ zusammengestellt. 

Weiterlesen: Bauernverband eröffnet mit Airlines Einreisemöglichkeiten für Saisonarbeitskräfte - Portal...

+++ Corona-Krise: Einreise ausländischer Saisonkräfte vorerst gestoppt - ab heute 17 Uhr +++

Das Bundesinnenministerium als weitere Maßnahme im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus beschlossen, die Einreise von ausländischen Saisonkräften vorerst nicht mehr zuzulassen. Dies gilt ab heute, 25. März, 17 Uhr. Eine Einreise ist danach  bis auf Weiteres weder auf dem Landweg noch per Flugzeug möglich. Wie lange diese Maßnahme andauern soll, ist noch nicht bekannt. 

Corona-Krise: Erreichbarkeit der SVLFG-Beratungsstellen in Thüringen

Aufgrund der aktuellen Situation bitten wir Sie, auch zu Ihrem eigenen Schutz, von einem Besuch unserer Beratungsstellen abzusehen. Sie erhalten alle erforderlichen Beratungen und Betreuung weiterhin wie gewohnt. Nutzen Sie bevorzugt die Beratung über das Telefon, über E-Mail oder per Post. In dringenden Einzelfällen sind Vororttermine nach vorheriger telefonischer Absprache möglich.

Kontakt: Thüringer Bauernverband, Cornelia Müller, Tel: 0361 262 532 70 oder 0171 568 53 50 bzw. E-Mail: cornelia.mueller@tbv-erfurt.de 

Corona-Virus: Thüringer Bauernverband gibt Antwort auf drängendste Fragen

In Deutschland steigt die Zahl der Infizierungen mit dem Coronavirus stetig, weshalb eine Vielzahl von Maßnahmen seitens der Bundes- und Landesregierung eingeleitet worden sind. Der Thüringer Bauernverband hat sowohl im Anhang zu diesem Wochenbericht als auch auf seiner Homepage die drängendsten Fragen mit Blick auf die landwirtschaftlichen Betriebe zusammengetragen und versucht diese anhand der bekannten relevanten Fakten zu beantworten. Die Liste wird fortlaufend online aktualisiert.

Unterkategorien

2020  Thüringer Bauernverband e.V.
Diese Webseite verwendet Cookies. Zur Datenschutzerklärung