• +49 (0)361 262 530
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Marktfrucht & Futterbau

Marktfrucht & Futterbau (240)

DBV Ackerbauinfo 11/2024

Montag, 18. März 2024

 

Indische Weizenbestände auf Tiefstand

Die indischen Weizenvorräte in staatlichen Lagern sind auf 9,7 Millionen Tonnen und damit auf den niedrigsten Stand seit 2017 gesunken. In den vergangenen zwei Jahren hatten geringere Ernten den Staat dazu veranlasst, Rekordmengen zu verkaufen, um die inländische Versorgung zu sichern und die lokalen Preise zu senken. Die Weizenreserven in den staatlichen Lagern beliefen sich zu Beginn dieses Monats auf insgesamt 9,7 Mio. t, gegenüber 11,7 Mio. t im März 2022, teilte die staatliche Food Corporation of India laut Reuters mit. Trotz des knappen Angebots hat die Regierung Forderungen abgelehnt, Importe ...

DBV Ackerbauinfo 10/2024

Montag, 11. März 2024

 

Australien erwartet feuchteres Wetter

Das feuchte Wetter dürfte die australische Produktion von Wintergetreide wie Weizen, Gerste und Raps von 46,7 Millionen Tonnen in der laufenden Saison auf 51 Millionen Tonnen in den Jahren 2024/25 steigern, sagte ein Beamter des Landwirtschaftsministeriums am Dienstag. Australien ist einer der weltweit größten Exporteure von Weizen und anderen landwirtschaftlichen Erzeugnissen, und die höhere Produktion im nächsten Jahr wird das weltweite Angebot erhöhen. Die in den letzten Monaten geerntete Wintersaison 2023/24 wurde...

DBV Ackerbauinfo 09/2024

Freitag, 01. März 2024

 

Regen verzögert Düngearbeiten

Nach jüngsten Angaben des Prognosedienstes der EU-Kommission MARS herrschten in weiten Teilen Europas ungewöhnlich warme Bedingungen. Im Nordwesten, in der nördlichen Mitte und im Osten war es allerdings nasser als üblich. Wärmere Temperaturen als üblich zu dieser Jahreszeit begünstigen die Entwicklung der Pflanzen ...

DBV Ackerbauinfo 08/2024

Freitag, 23. Februar 2024

 

Indiens Regierung geht auf Bauern zu

In Indien ist Bewegung in den Konflikt zwischen der Regierung und der Landwirtschaft gekommen. Die indische Regierung habe garantierte Stützpreise für Hülsenfrüchte, Mais und Baumwolle angeboten, um die Situation zu bereinigen, sagte Handelsminister Piyush Goyal laut Reuters. Die Äußerungen folgten auf Marathongespräche mit Bauernverbänden, nachdem die Demonstranten, die höhere, gesetzlich abgesicherte Preise für fast zwei Dutzend Feldfrüchte fordern, in einer Entfernung von etwa 200 km von Neu-Delhi ...

DBV Ackerbauinfo 07/2024

Freitag, 16. Februar 2024

 

Südukraine beginnt mit Aussaat 2024

Die Landwirte im Süden der Ukraine haben mit der Aussaat von Frühjahrsgetreide begonnen und die ersten Hektar Sommergerste gepflanzt, wie die Erzeuger am Wochenende mitteilten. Die Landwirte in den südlichen Regionen Odesa, Mykolaiv und Kherson beginnen traditionell in der zweiten Februarhälfte mit der Aussaat, wenn die Wetterbedingungen günstig...

DBV Ackerbauinfo 06/2024

Freitag, 09. Februar 2024

 

Ukraine optimistisch bei Exporten

Die ukrainischen Getreideexporte haben seit Ende 2023 an Fahrt aufgenommen. Die Mengen sind so hoch wie seit dem Angriff Russlands auf die Ukraine im Februar 2022 nicht mehr. Nach dem Auslaufen der Getreideinitiative im Juli 2023 hat die Ukraine alternative Exportrouten eingerichtet. Entscheidend ist vor allem, dass seit Ende 2023 die wichtigsten Häfen der Ukraine – Chronomorsk, Odessa und Pivdennyi – am Schwarzen Meer wieder in Betrieb sind. Von hier fahren die Schiffe dann durch einen Korridor entlang der ... 

Am Mittwoch, den 7. Februar hat das Europäische Parlament für die neuen Züchtungsmethoden und gegen die Patentierbarkeit gestimmt. Zurecht kann dies als Erfolg der landwirtschaftlichen Verbandsarbeit und des stetigen Druck aus der europäischen Wissenschaft verbucht werden. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft und die Nationale Akademie der Wissenschaften „Leopoldina“ fordern seit Jahren eine „evidenzbasierte Novellierung des europäischen Gentechnikrechts“. Mit den neuen Techniken können züchterische Innovationen schneller in der Praxis ankommen und dabei helfen, die aktuellen Herausforderungen durch den Klimawandel besser zu bewältigen. Ebenso kann durch eine bessere genetische Pflanzengesundheit der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln gesenkt werden. Deutsche und europäische Züchterhäuser sind nun in der Lage,…
Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) hat die Zulassung für eine Reihe von glyphosathaltigen Produkten, deren Zulassung am 15.Dezember 2023 endete (u.a. Durano TF, Alekto TF und viele andere) vorerst um ein weiteres Jahr bis zum 15. Dezember 2024 verlängert. Nicht ganz unerwartet wurden dabei vom

DBV Öko Report 02/2024

Montag, 05. Februar 2024

Öko-Markt 2023 mit Umsatzplus

Laut GfK-Haushaltspanelergebnissen wuchs der deutsche Öko-Lebensmittelumsatz im Frischebereich (über 60% des Öko-Umsatzvolumens!) von Januar bis Oktober 2023 um 2,8%. Der deutsche Öko-Lebensmittelumsatz würde somit 2023 in Richtung 16 Mrd. € wachsen und damit deutlich über dem im Boom-Jahr 2020 ...

DBV Ackerbauinfo 05/2024

Montag, 05. Februar 2024

 

Forum Nationaler Aktionsplan Pflanzenschutz

Am Dienstag und Mittwoch fand im BMEL das diesjährige Forum Nationaler Aktionsplan Pflanzenschutz statt. Im Rahmen des Forums sollte über die weitere Arbeit am NAP diskutiert werden. Zusätzlich kündigte das BMEL die Entwicklung des sogenannten „Zukunftsprogramms Pflanzenschutz“ an. Dieses soll an die Grundidee der EU-Kommission zur Reduktion des Einsatzes von Pflanzenschutzmitteln anknüpfen und eine nationale Strategie vorgeben. Im Rahmen einer Diskussionsrunde mit Staatssekretärin Bender konnten die Verbände und NGOs ihre Anregungen ... 

Thüringer Bauernverband e.V.
Alfred-Hess-Straße 8
99094 Erfurt

  Tel.: +49 (0)361 262 530
  Fax: +49 (0)361 262 532 25
  E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontakt
1000 Zeichen noch.
Noch kein Zugang? Mitglied werden!

Anmeldung