• +49 (0)361 262 530
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Marktfrucht & Futterbau

Marktfrucht & Futterbau (240)

DBV Ackerbauinfo 09/2023

Freitag, 03. März 2023

Düngerpreise rutschen ab

Die Frühjahrsdüngung 2023 beginnt schleppend; Regen, Wind und Frost bremsen örtlich die ersten Maßnahmen. Wo die Vegetationsbedingungen es zulassen, wurde bereits gedüngt, die erste Stickstoffgabe für Raps ist gebietsweise bereits erledigt. Den Dünger hatten die Erzeuger bereits über Kontrakte gesichert, teils ist auch die zweite Gabe schon gekauft oder es werden organische Düngemittel ausgebracht. So verzeichnen Handelsunternehmen Neugeschäfte meist nur bei äußerst dringendem Bedarf. Erste Angebote für Liefertermine ab März 2023 finden noch wenig Beachtung. Am internationalen Markt haben die Harnstoffkurse weitere Verluste...

DBV Ackerbauinfo 08/2023

Freitag, 24. Februar 2023

Futtergetreide unzureichend offeriert

 Der Futtergetreidemarkt ist in der Karnevals Woche von ruhigen Umsätzen geprägt. Mischfutterhersteller suchen Weizen und Gerste für  spätere Liefertermine, stoßen aber auf geringes Verkaufsinteresse. Der überregionale Handel hat an Fahrt aufgenommen. Verarbeiter aus den Niederlanden fragen jetzt lebhafter nach, das betrifft vor allem Futtergerste. Auch die Verkäufe innerhalb der Landwirtschaft nehmen wieder zu. Dabei ist die Versorgungslage regional sehr heterogen. So liegen in einigen Regionen noch üppige Vorräte, allerdings nicht so umfangreich wie Brotgetreide, während in anderen kaum noch etwas zu verkaufen übrig ist

 

 

DBV Ackerbauinfo 07/2023

Freitag, 17. Februar 2023

Neuer THC-Grenzwert im Nutzhanf

Das Bundeskabinett hat am Mittwoch eine Erhöhung des betäubungsmittelrechtlich erlaubten Grenzwertes von Tetrahydrocannabinol (THC) in Nutzhanf beschlossen. Mit der Änderung passt die Bundesregierung die Vorgabe auf nationaler Ebene dem EU-Recht an. Im Nutzhanfsektor tätige Unternehmen wie etwa landwirtschaftliche Betriebe können nun Nutzhanf mit . ...

 

 

DBV Ackerbauinfo 06/2023

Freitag, 10. Februar 2023

Reichliches Angebot bei Kartoffeln

Speisekartoffeln werden für den eher ruhigen Bedarf reichlich angeboten – zumindest in der Nordhälfte Deutschlands. Im Süden ist das Verhältnis von Angebot und Nachfrage ausgeglichener, da die Vorräte schon gut geräumt sind. Landwirte liefern zügig ab, weil Qualitäten dazu . ...

 

 

Vom 22. bis 23. März findet das diesjährige Ackerbauforum des Deutschen Bauernverbandes in Lahr-Kippenheimweiler nahe Stuttgart statt. Im Fokus werden die Themen Nährstoffeffizienz und die neue GAP bei Podiumsdiskussionen und Vorträgen stehen. Außerdem werden zwei Betriebe besichtigt. Eine Anmeldung ist noch bis zum 15. März (ausschließlich online) unter http://veranstaltungen.bauernverband.net/events/public/ackerbauforum2023 möglich. Die Kosten für die Teilnahme an der Gesamtveranstaltung (beide Tage inkl.  Abendveranstaltung) betragen 75 Euro. Eine Teilnahme nur am 22. März (inkl. Abendveranstaltung ksotet 50 Euro, eine Teilnahme nur am 23. März 25 Euro. Alle Informationen zur Veranstaltung, darunter zwei Hotelempfehlungen, finden in dem Flyer des DBV zur Veranstaltung. Der DBV freut sich…

DBV Ackerbauinfo 05/2023

Freitag, 03. Februar 2023

Umsatz bei Futtergetreide geringer

Kaufinteresse an Futtergetreide besteht beständig, aber die Umsätze sind weitaus geringer als in den Jahren zuvor, schwindende Mischfutterherstellung und geringe Konkurrenz im Exportgeschäft limitieren. Der Futtergetreidemarkt ist nur ein wenig lebhafter als der Brotgetreidemarkt, immerhin . ...

 

 

DBV Ackerbauinfo 04/2023

Freitag, 27. Januar 2023

Indischer Weizen erreicht Rekordpreis

Die indischen Weizenpreise sind am Montag auf ein neues Rekordhoch gestiegen, nachdem die Regierung die Freigabe zusätzlicher Lagerbestände verzögert hatte, um die Versorgung zu verbessern und den Inlandsmarkt zu beruhigen, der unter der Knappheit leidet, die durch die geringere . ...

 

 

Mitte des vergangenen Jahres veröffentliche das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) die neuen Regelungen bezüglich der Windauflage NH681-3 die die Saatgutbeize und Aussaat betrifft. Der Text der neuen Anwendungsbestimmung NH681-3 lautet: „Auf Packungen mit gebeiztem Saatgut ist folgende Kennzeichnung anzubringen: Keine Ausbringung des behandelten Saatgutes bei vorhergesagtem Wind mit einer stündlichen mittleren Windgeschwindigkeit in 2 m Höhe höher als 5 m/s. Zur Beurteilung der Windgeschwindigkeit ist die Vorhersage im Internetangebot des Deutschen Wetterdienstes für die nächstgelegene Agrarwetterstation bis zu 72 Stunden vor der Aussaat heranzuziehen.“ Dahingehend ist vor der Aussaat zu prüfen, ob bei dem ausgewählten Beizmittel die Anwendungsbestimmung…

DBV Ackerbauinfo 03/2023

Sonntag, 22. Januar 2023

Dünge-VO vor Gericht gescheitert

Die von Bauern erfolgreich beklagte Düngelandesverordnung aus dem Jahr 2021 ist endgültig gescheitert. Das Bundesverwaltungsgericht habe eine Beschwerde des Schweriner Agrarministeriums zurückgewiesen, teilte Minister Till Backhaus (SPD) mit. Die Verordnung, die wegen zu hoher . ...

 

 

DBV Ackerbauinfo 02/2023

Freitag, 13. Januar 2023

Brotgetreidepreise fallen

Die Weizenkurse an der Pariser Börse setzten ihre Abwärtsbewegung in der 2. KW weiter fort. Zwischenzeitlich erreichten die Notierungen sogar den tiefsten Stand seit 11 Monaten, konnten sich zuletzt jedoch wieder stabilisieren. Druck kam dabei von dem festen Eurokurs und der großen Konkurrenz von Weizen aus Osteuropa, welche deutlich preisgünstiger offeriert wird. ...

 

 

Thüringer Bauernverband e.V.
Alfred-Hess-Straße 8
99094 Erfurt

  Tel.: +49 (0)361 262 530
  Fax: +49 (0)361 262 532 25
  E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontakt
1000 Zeichen noch.
Noch kein Zugang? Mitglied werden!

Anmeldung