• +49 (0)361 262 530
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Aktuelles

Aktuelles (1333)

Auf der nunmehr 59. Biogasfachtagung in Apfelstädt wurden verschiedene wegweisende Konzepte zur Biogas-Energieerzeugung erörtert. Die Agenda umfasste nicht nur die zukünftigen Rohstoffe unter dem Schlagwort "Bunte Biomasse", sondern auch rechtliche Regelungen, alternative Anwendungen von Biogas im Wärme- und Kraftstoffbereich sowie verschiedene Fördermöglichkeiten. Jenbacher, ein führender Motorenhersteller, widmete sich in seinem Vortrag der Reduzierung von Emissionen durch spezielle Motoranpassungen, während das innovative Unternehmen Sauter Biogas aus Sachsen eine energieeffiziente Methode zur rührwerkfreien Anmischung präsentierte. Die Vorträge auf der Homepage des Thüringer Bauernverbandes im Themenbereich unter Erneuerbare Energien im Downloadbereich nachgelesen werden. Erfreulich war auch, dass im Rahmen der Fachtagung Alexander Schwarze,…
Am 6. November haben sich die Mitglieder des Fachausschusses „Eier und Geflügel“ des Deutschen Bauernverbandes unter dem Vorsitz von Ulrich Löhr zum zweiten Mal in diesem Jahr im Haus der Land- und Ernährungswirtschaft eingefunden, um über aktuelle Entwicklungen in der Geflügelwirtschaft zu diskutieren. Auf der Tagesordnung standen neben einem Bericht zur allgemeinen Marktsituation insbesondere die Hochpathogene Aviäre Influenza (HPAI) sowie die Novellen der europäischen Vermarktungsnormen und der EU-Industrieemissionsrichtlinie.
Am Donnerstag, den 1. November, fand in der Landgaststätte Nottertal in Körner die diesjährige Mitgliederversammlung des Kreisbauernverbandes Unstrut-Hainich statt. Der Vorsitzende Marko Hesse gab in seinem Bericht einen Überblick der Aktivitäten in den Jahren 2022/23. Schwerpunktthemen waren: Schwarzwildbejagung im und um den Nationalpark Hainich Stellungnahme zum geplanten Flurbereinigungsverfahren Talsperre Seebach Teilnahme an Expertengesprächen zum Regionalforum PEIPL, d.h. der Arbeit am Pflege-,Entwicklungs- und Informationsplan für das Nationale Naturmonument „ Grünes Band Thüringen“ Einbringung der landwirtschaftlichen Positionen bei der Inanspruchnahme von Flächen durch Windkraft, Solar oder die perspektivische Mitwirkung bei der Ausweisung des UH Kreises als Wasserstoffregion Einbringung der regionalen Betroffenheit der landwirtschaftlichen…
Ob aus Leichtsinn, Unvorsichtigkeit oder Vergesslichkeit: Für entstandene Schäden finanziell aufkommen zu müssen, ist eines der größten Risiken für landwirtschaftliche Betriebe – denn auch ohne eigenes Verschulden sind Landwirte zu Schadenersatz verpflichtet. Die richtige Absicherung gegen Haftungsrisiken ist daher unerlässlich.  Im Fall von unvorhergesehenen Schäden oder Unfällen haftet die Betriebsleitung persönlich. Schlimmstenfalls kann es zu Gerichtsverfahren sowie strafrechtlicher Verfolgung kommen: Der Schutz durch eine Haftpflichtversicherung ist daher zur Existenzsicherung eines jeden Betriebs unerlässlich. Die verschiedenen Bausteine der Haftpflichtversicherung der R+V sind konkret auf den Bedarf und spezielle Haftungsrisiken der Landwirtschaft zugeschnitten: Die Betriebs- und Produkthaftpflichtversicherungen für die Abdeckung von Grundrisiken…
Am Mittwoch, den 8. November, fand die diesjährige Mitgliederversammlung des Kreisbauernverbandes Nordhausen in Günzerode statt. Eine umfangreiche Tagesordnung galt es abzuarbeiten. Die Kreisvorsitzende Betina Pietzer gab einen ausführlichen Bericht über das Geschäftsjahr 2022. Gemäß der Beschlussvorlage zur Beitragserhöhung für natürliche Personen erläuterte die Kreisvorsitzende noch einmal die Hintergründe für die Beitragsanpassung. Die Mitgliederversammlung bestätigt einstimmig die Beitragserhöhung von 20 Euro auf 36 Euro pro Jahr ab 2024. Aus dem Thüringer Bauernverband war Referentin Anja Nußbaum zu Gast. Sie hielt einen umfangreichen Bericht über Photovoltaik auf Ackerflächen. Die rechtlichen Rahmenbedingungen zu diesem Thema beleuchtete Heiko Müller (Bauamt) aus dem Landratsamt Nordhausen.…
Am 7. November führte der Regionalbauerbverband Südthüringen seine jährliche Mitgliederversammlung im Kulturhaus in Reurieth durch. Neben der Vorstellung der Arbeit des Ehrenamtes und der Geschäftsstelle stand auch die Entlastung des Vorstandes für das Jahr 2022 auf der Tagesordnung. Einige Höhepunkte und Veranstaltung wie Flurfahrten und Bauerntag wurden noch einmal angesprochen. Toralf Müller, Vizepräsident des Thüringer Bauernverbandes, erläuterte anhand eines agrarpolitischen Berichtes verschiedene aktuelle Themen, darunter Agrarpolitik, Energie und Antragstellung, die Arbeit und das Engagement des Thüringer Bauernverbandes sowie den Stand der Verhandlungen mit Ämtern und Ministerien. Anschließend wurde angeregt über diese und weitere aktuelle Themen diskutiert.
Was in der Berichterstattung der vergangenen Woche zu finden war (u.a. bei agrarheute und top agrar), lässt sich auch aus persönlichen Gesprächen des Thüringer Bauernverbandes (TBV) mit dem Thüringer Landwirtschaftsministerium und dem Thüringer Landesamt für Landwirtschaft und Ländlichen Raum (TLLLR) bestätigen: Seitens des Ministeriums sollen die Direktzahlungen und die Ausgleichszulage für benachteiligte Gebiete für das Antragsjahr 2023 in Thüringen bis Endes des Jahres ausgezahlt werden.
Die Agentur für Thüringer Produkte bringt als Vernetzungsstelle die Unternehmen der Thüringer Land- und Ernährungswirtschaft in Veranstaltungen, Workshops oder anderen passenden Formaten zum Wissenstransfer und zur Förderung des gemeinsamen und nachhaltigen wirtschaftlichen Wachsens zusammen. Darüber hinaus unterstützt die Agentur als Vernetzungsstelle die Produktentwicklung gemeinsam mit Partnern und schafft Lösungen zu Marketing, Kommunikation und Absatzförderung. Im Rahmen der kooperativen Zusammenarbeit mit verschiedenen Thüringer Brauereien wurde der „Adventskalender Thüringer Bier“ entwickelt. Dieses neue Produkt und die Idee dahinter ist ein exzellentes Beispiel dafür, wie die gemeinsame Zusammenarbeit und der Schulterschluss zwischen Thüringer Herstellern unserer Branche funktionieren könnne, lobt Carsten Schütz, Geschäftsführer der…
Am 1. November fand der gemeinsame Parlamentarische Abend des Thüringer Bauernverbandes (TBV) und des Thüringer Landfrauenverbandes (TLV) im Landtag in Erfurt statt. Unter dem Motto „Das Wir im Blick – Landwirtschaft und Ländlicher Raum“ hatten die Verbände Abgeordnete des Thüringer Landtags sowie Ministerinnen und Minister der Landesregierung eingeladen, um mit ihnen über die Zukunft unseres Landes ins Gespräch zu kommen. Angeregt wurde der gewünschte Dialog durch eine Podiumsdiskussion. Grundlage hierfür waren die Forderungen für das Wahljahr 2024, die der Thüringer Bauernverband gemeinsam mit dem Thüringer Landfrauenverband und dem Landseniorenverband Thüringen erarbeitet hatte. Ziel war es, die Probleme, die in der Landwirtschaft bestehen…
Wie in den vergangenen Jahren auch, bietet Landvolkbildung Thüringen ab November bis Ende Februar Termine zu Auffrischung der Sachkunde Pflanzenschutz an. Alle unsere Termine hierzu finden Sie unter https://landvolkbildung.de/sachkunde-pflanzenschutz-weiterbildung/ oder Veranstaltungskalender des Thüringer Agrarmarketings unter https://www.agrarmarketing-thueringen.de/veranstaltungskalender/ Weiter werden auch Kurs zum erstmaligen Erwerb der Sachkunde Pflanzenschutz angeboten. Sprechen Sie uns einfach an.
Thüringer Bauernverband e.V.
Alfred-Hess-Straße 8
99094 Erfurt

  Tel.: +49 (0)361 262 530
  Fax: +49 (0)361 262 532 25
  E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontakt
1000 Zeichen noch.
Noch kein Zugang? Mitglied werden!

Anmeldung